29. Jun 2020

Wichtige Informationen zur Coronavirus-Pandemie

Arbeitsunfähigkeit, Rehabilitation und Ambulante Versorgung: Erste persönliche MDK-Begutachtungen werden aktuell wieder aufgenommen.

Voraussetzung jeder körperlichen Untersuchung ist, dass die Rahmenbedingungen vor Ort diese verlässlich zulassen. Von besonderer Wichtigkeit ist, dass alle an der Begutachtung Beteiligten die geforderten Abstands- und Hygieneregeln einhalten.

Weiterhin gilt:

  • Ab dem 01.07.2020 kann die Beratung der Kranken- und Pflegekassen (SFB) in bestimmten Fällen wieder persönlich vor Ort oder aber weiterhin auf der Basis von Kommunikationswegen wie Telefon- oder Videokonferenzen, onlinebasierten Besprechungen sowie mittels elektronischen Datenausaustauschs (DTA) wahrgenommen werden.
  • Begehungen von Krankenhäusern sind, zunächst befristet bis zum 31.07.2020, weiterhin ausgesetzt.
  • Pflegebegutachtungen mit persönlicher Inaugenscheinnahme sowie Pflegequalitätsprüfungen in ambulanten und stationären Einrichtungen werden derzeit - vorläufig bis zum 30. September 2020 - nicht durchgeführt.

Zum Thema Pflegebegutachtung: Alternative Möglichkeiten zur Pflegegradempfehlung stehen dem MDK Hessen zur Verfügung. Hierzu wird mit den Versicherten - oder deren von der Pflegekasse angegebenen Vertrauenspersonen - Kontakt aufgenommen. Durch Kombination verschiedener Nachweisebenen (z. B. strukturiertes Telefoninterview, Fragebögen, Unterlagen) wird ein Pflegegrad empfohlen.

Weitere Einzelheiten zum Vorgehen entnehmen Sie bitte der Information des Medizinischen Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e. V. (MDS) v. 27.03.2020: "Schutz der Versicherten hat Vorrang".

Bitte beachten Sie auch die vom MDS zusammengestellten "Fragen und Antworten zur Corona-Pandemie".