14. Dez 2014

Versicherte und Angehörige geben MDK Hessen gute Noten

Umfrage zeigt positive Bewertung der Pflegebegutachtung: 85 Prozent der Befragten sind mit der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung in Hessen (MDK Hessen) zufrieden. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von Pflegebedürftigen, deren Angehörigen und gesetzlichen Betreuern.

Vor allem die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Ansprechpartner beim MDK Hessen, die Kompetenz der Gutachter sowie der respektvolle und einfühlsame Umgang mit den Versicherten werden positiv bewertet. Entsprechend hoch sind die einzelnen Zufriedenheitswerte.

Bei der Frage, was den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen bei der Pflegebegutachtung besonders wichtig ist, wird vorrangig eine verständliche Erklärung des Vorgehens durch die Gutachter genannt, sowie der Wunsch, ausreichend Zeit zu haben, um wichtige Punkte zu besprechen. Gewünscht wird auch ein noch stärkeres Eingehen auf die individuelle Pflegesituation und Beratung.

„Die Befragung erbrachte insgesamt gute bis sehr gute Ergebnisse. Die durchweg positiven Rückmeldungen der Versicherten und ihrer Angehörigen bestätigen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Vorbereitung des Hausbesuchs und der Begutachtung der pflegebedürftigen Menschen vor Ort ausgezeichnete Arbeit leisten“, sagt Dr. Wolfgang Gnatzy, Geschäftsführer des MDK Hessen. „Die Befragung mache zudem deutlich, wie hoch der Bedarf an individueller Beratung und Information ist. Dies ist eine Aufgabe, die – wie vom Gesetzgeber vorgesehen – nur in gemeinsam getragener Verantwortung seitens der Länder, Kommunen, Pflegeeinrichtungen und Pflegekassen unter Beteiligung des Medizinischen Dienstes bewältigt werden kann“, betont Dr. Gnatzy.

Die Versichertenbefragung beim MDK Hessen ist Teil einer bundesweit repräsentativen, schriftlichen Befragung, deren Ergebnisse heute in Berlin vorgestellt wurden. Die Studie wird durch ein unabhängiges Institut, die M+M Management und Marketing Consulting GmbH, im Auftrag der Medizinischen Dienste durchgeführt. An der Befragung in Hessen haben sich 827 Pflegebedürftige, Angehörige und gesetzliche Betreuer zwischen Januar und Oktober 2014 beteiligt. Insgesamt wurden 2 358 Versicherte angeschrieben. „Die hohe Rücklaufquote von 35 Prozent belegt das Interesse der Versicherten, dem MDK Hessen eine Rückmeldung über seine Arbeit zu geben“, bekräftigt Dr. Gnatzy.

In Zukunft werden die Versichertenbefragungen jährlich durchgeführt. Die vollständigen Ergebnisse der Versichertenbefragung des gesamten Jahres 2014 werden am 15. April 2015 in Berichtsform auf den Internetseiten des MDK Hessen veröffentlicht.

 

Hintergrund

 

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) ist die unabhängige und unparteiische sozialmedizinische Sachverständigeninstitution innerhalb der Solidargemeinschaft aus gesetzlicher Krankenversicherung mit der ihr eingegliederten sozialen Pflegeversicherung. Er ist den allgemeinen sozialgesetzlichen Grundsätzen Qualität, Humanität und Wirtschaftlichkeit verpflichtet. Der MDK ist föderal organisiert.

Das Aufgabenspektrum des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung in Hessen (MDK Hessen) im Auftrag der Kranken- und Pflegekassen ist breit gefächert und umfasst insbesondere:

  • Begutachtung von Versicherten
  • Qualitätsprüfungen in Versorgungseinrichtungen
  • Beratungen zu Grundsatz- und Versorgungsfragen
  • Fortbildungen für Sozialleistungsträger

 

Vor dem Hintergrund der Vielfalt der Fragestellungen im Gesundheitswesen beschäftigt der MDK Hessen Experten ganz verschiedener Gesundheitsberufe: Fachärzte, Pflegefachkräfte, Psychologen und Orthopädiemechaniker arbeiten eng zusammen, um mit ihren sachverständigen Leistungen die angemessene und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung der mehr als 3,5 Millionen Versicherten in Hessen sicherzustellen.

Im Jahr 2013 führte der MDK Hessen im Auftrag der Pflegekassen 149 251 Begutachtungen sowie im Auftrag der Verbände der Pflegekassen 1 853 Qualitätsprüfungen in hessischen Pflegeeinrichtungen, Pflegediensten und -heimen, durch.

 

Kontakt

 

Dina Koletzki de Salazar

MDK Hessen

Stabs-und Servicebereich Wissen und Kommunikation (StB WisKom)

Zimmermühlenweg 23

61440 Oberursel

Telefon: 06171 634-106

d.koletzki@mdk-hessen.de

www.mdk-hessen.de

 

Versichertenbefragung als pdf

Versichertenbefragung als doc