Antikorruption

Der Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz vom 4. Februar 2015 für das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen vom 30. Mai 2016 hielt eingangs fest: „Korruption im Gesundheitswesen beeinträchtigt den Wettbewerb, verteuert medizinische Leistungen und untergräbt das Vertrauen von Patienten in die Integrität heilberuflicher Entscheidungen.“

Von besonderer Bedeutung für die Institutionen des Gesundheitswesens sind folglich die kontinuierliche Verdeutlichung der Problematik der Korruptionsanfälligkeit sämtlicher Bereiche des Gesundheitswesens, die Aufklärung über die vielgestaltigen und mehrschichtigen Gefährdungssituationen, die Schaffung eines Verantwortungsbewusstseins bezüglich der durch Intransparenz und Komplexität charakterisierten Strukturen im Gesundheitssystem, der Hinweis auf uneigennützige und unparteiische Erfüllung der Dienstobliegenheiten sowie die Durchführung geeigneter Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung und -prävention.

Der MDK Hessen nimmt diese Verpflichtungen ernst. Vor Jahren bereits hat er daher ein Konzept zur Korruptionsbekämpfung und -prävention etabliert. Es wurde von Anfang an konsequent umgesetzt und kontinuierlich weiterentwickelt. Dieses Konzept ist elementarer Bestandteil unseres Selbstverständnisses und bildet zugleich eine Verhaltensgrundlage für unsere Beschäftigten.

Mit der Broschüre "Korruptionsbekämpfung - Korruptionsprävention" stellen wir den Beschäftigten und Geschäftspartnern gleichermaßen einen Handlungsleitfaden zur Verfügung. Die Broschüre zeigt den rechtlichen Rahmen auf und gibt konkrete Handlungsanweisungen. Sie soll außerdem das Problembewusstsein schärfen und für die Vielfältigkeit der Gefährdungssituationen sensibilisieren. Die neueren Entwicklungen wie die aktuelle Gesetzesinitiative, geänderte Verwaltungsvorschriften und die jüngsten Erfahrungsberichte maßgeblicher Organisationen wie Transparency International Deutschland wurden dabei berücksichtigt.

Aktualisiertes Konzept des MDK Hessen

Informationen für Beschäftigte und Geschäftspartner