20. Jul 2015

MDK Hessen unterzeichnet Charta "Beruf und Pflege vereinbaren"

Der MDK Hessen beteiligt sich an der Inititative "Beruf und Pflege vereinbaren". Als familienfreundlicher Arbeitgeber fördert er die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege mit individuellen Maßnahmen.

Beitritt zur Charta "Beruf und Pflege vereinbaren" MDK Hessen fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Oberursel, 20. Juli 2015 Wenn ein Familienmitglied plötzlich zum Pflegefall wird, übernehmen meist Angehörige die Pflege – oft neben der eigenen Berufstätigkeit. „Eine enorme Herausforderung“, stellt Dr. Wolfgang Gnatzy, Geschäftsführer des MDK Hessen fest. „Wir möchten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin unterstützen, ihren Arbeitsalltag und die Pflege Angehöriger zu vereinbaren.“

Ein nach außen hin sichtbares Zeichen dafür hat Dr. Gnatzy mit der Unterzeichnung der Charta "Beruf und Pflege vereinbaren" am 16. Juli in Frankfurt am Main gesetzt. Die Charta geht zurück auf eine Initiative des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration, der AOK Hessen, der berufundfamilie gGmbH und des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft. Das Ziel der Initiative ist die Entwicklung pflegesensibler und umsetzbarer Lösungen gemeinsam mit den unterzeichnenden Unternehmen.

„Als familienfreundlicher Arbeitgeber ist es uns beim MDK Hessen ein besonderes Anliegen, dieser Initiative beizutreten“, betont Gnatzy. "Wir möchten bereits heute eine gute Basis dafür schaffen, bestmöglich auf die Herausforderungen reagieren zu können, die der demografische Wandel mit sich bringt.“ Steigende Lebenserwartung, veränderte Generationenbeziehungen, der Wandel in den Familien- und Lebensformen sind gesellschaftliche Veränderungen, die schon jetzt ein Umdenken erforderlich machen.

Der MDK Hessen unterstützt betroffene Mitarbeiter schon jetzt mit verschiedenen Maßnahmen. „Diese wollen wir weiter ausbauen, um sie zukünftig noch besser auf die Anforderungen der jeweiligen Situation und den individuellen Bedarf abstimmen zu können“, so Gnatzy. „Dabei gilt es insbesondere auch eine gute Balance zwischen der Wahrung betrieblicher Belange sowie der persönlichen Möglichkeiten in einer besonderen Lebenssituation zu finden. Denn die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege bedeutet, Verantwortung zu übernehmen - für den Einzelnen und für die Gesellschaft. Mit der Unterzeichnung stehen wir dafür ein.“

Über den MDK Hessen: Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung in Hessen (MDK Hessen) ist der sozialmedizinische Expertendienst für die gesetzliche Kranken- und soziale Pflegeversicherung in Hessen. Als solcher ist er Teil der Solidargemeinschaft und den allgemeinen sozialgesetzlichen Grundsätzen Qualität, Humanität und Wirtschaftlichkeit verpflichtet. Sein Aufgabenspektrum ist breit gefächert und umfasst insbesondere

  • Begutachtung von Versicherten
  • Qualitätsprüfungen in Versorgungseinrichtungen
  • Beratungen zu Grundsatz- und Versorgungsfragen
  • Fortbildungen für Sozialleistungsträger

Vor dem Hintergrund der Vielfalt der Fragestellungen im Gesundheitswesen beschäftigt der MDK Hessen Experten ganz verschiedener Gesundheitsberufe: Ärzte und Pflegefachkräfte unterschiedlichster Fachrichtungen, Psychologen und Orthopädiemechaniker arbeiten eng zusammen, um mit ihren sachverständigen Leistungen die angemessene und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung der mehr als 3,5 Millionen Versicherten in Hessen sicherzustellen.